Triggerpunkt- Ohrakupunktur

HEILPRAKTIKER MARCUS WOLF
PRAXIS FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN, JAPANISCHE AKUPUNKTUR 
UND MANUALTHERAPIE
Ohrakupunktur
Die Ohrakupunktur gilt als eine der ältesten Sonderformen der Akupunktur. Schon 200 nach Chr. wurden im Medizinklassiker Huang Di Nei Jing bereits reflektorische Zusammenhänge zwischen Ohrarealen und bestimmten Körperregionen und -funktionen beschrieben.
                                                                                             Direkt auf das Nervensystem einwirkend, findet die Ohrakupunktur besonders in der Behandlung von Schmerzen, Allergien, Schlafstörungen, Innerer Unruhe, in der Raucherentwöhnung und Hemmung des Essverlangens ihre Anwendung.
                                                                                             Besonders gut lässt sich am Ohr der therapeutische Effekt durch Dauerreizmethoden verstärken. Winzige auf kleinen Pflastern fixierte Kügelchen werden an ausgesuchten Ohrakupunkturpunkten angebracht und für ca. 3 bis 4 Tage getragen. Die Dauerstimulation über den konstanten Druck auf die ausgewählten Ohrakupunkturpunkte unterstützt somit sanft das Heilungsgeschehen.
Triggerpunktakupunktur / Dry Needling
Ein Triggerpunkt kennzeichnet sich durch eine lokale Verhärtung im Muskelgewebe und sorgt für einen Übertragungsschmerz, der in eine Extremität ausstrahlen und als Brennen, Taubheit, ziehender oder stechender Schmerz an einem entfernten Ort auftreten kann.
 
Die Triggerpunktakupunktur, auch Dry Needling genannt, kommt somit bei chronischen und akuten Schmerzen des Bewegungsapparates zur Anwendung.
 
Dünne Nadeln werden präzise lokalisiert in die Triggerpunkte eingestochen, wirken schmerz- und entzündungshemmend und den Stoffwechsel aktivierend.
Share by: